Wir denken nachhaltig und treffen Entscheidungen rund um unsere Berufung verantwortungsvoll und bewusst. Durch die Nähe zur Natur ist die Nachhaltigkeit in uns verwurzelt und leitet uns wie ein Kompass. Nachhaltigkeit ist ein Weg, dem wir uns verpflichten. Schritt für Schritt.

 

Für unseren Energiebedarf beziehen wir 100 % Strom aus erneuerbaren Energien. Mit dem von uns gewählten Strom-Tarif SolarMurten fördert IB-Murten den Ausbau von Photovoltaikanlagen in der Region.


Wir sparen Energie und Ressourcen mit LED-Lampen und aufladbaren Batterien.


Wir verzichten auf eine Werbe-Beleuchtung der Praxis in der Nacht, sparen damit Energie und vermeiden Lichtverschmutzung.


Wir verfolgen ein klares Abfallkonzept: Dabei trennen wir 'normalen' und medizinischen Abfall  (=>Verbrennung) vom recycelbaren Abfall (=>Sammelstelle). Hierfür haben wir uns von der Firma Haldimann AG in Murten beraten lassen.


Abfall-Kompensation: In unserer Podologie-Praxis fällt dank dem Abfallkonzept ungefähr ein 35-Liter-Abfallsack pro Monat an. Um diesen Abfall zu "kompensieren", sammeln wir pro Abfallsack eine Stunde Abfall in der Öffentlichkeit, das heisst z.B. 2x 35L = 2h sammeln; eine Auflistung ist im Wartebereich der Praxis einsehbar.


Wir verlangen von unseren Lieferanten ökologische Produkte und Verpackungen.


Wir verwenden Mehrweg-Material in Bereichen, wo es hygienisch vertretbar ist.


Wir stellen eigenes destilliertes Wasser her für die Aufbereitung der Behandlungsinstrumente.


Wir brauchen vorhandenes Material auf und wechseln auf ökologischere Alternativen; wie zum Beispiel 100 % biologisch abbaubare Waschmittel und Seifen; und A4-Papier, Kleenex, WC-Papier und Servietten - alles aus 100 % Recyclingmaterial - und hoffentlich bald weitere Produkte.


Schnappschüsse ;-) vom Abfall sammeln für die Abfall-Kompensation

Abfall sammeln am Bielersee

28. März 2020

Abfall sammeln auf der Pantschau in Murten

20. Juli 2020

Abfall sammeln auf der Pantschau in Murten

19. Juni 2021